Nasenspitzenästhetik

Die Nasenspitze ist der hervorstechendste Teil der Nase, und dieser Bereich ist auch in Bezug auf die Ästhetik sehr wichtig. Es besteht aus den oberen Verbindungspunkten zweier „n“ -förmiger Knorpel, aus denen die Nasenflügel bestehen.
Es hat viele verschiedene Arten und ist auch unter Rassen charakteristisch. Höhe, Breite und Winkel sind sehr wichtig. Die Haut dieser Region hat die dickste Hautstruktur in der Nase. Während die Haut an der Nasenwurzel dünner ist, wird sie mit Erreichen der Nasenspitze dicker und die Anzahl und Dichte der Talgdrüsen in der Haut nimmt zu.
Eine chirurgische Korrektur dieses Bereichs ist ebenfalls möglich, aber eine gute präoperative Planung ist erforderlich, um sicherzustellen, dass sich der Rest der Nase des Patienten an das Ergebnis anpassen kann. Möglicherweise sind nicht alle Patienten geeignete Kandidaten für eine Nasenspitzenästhetik, daher sollte der Patient dies mit dem Arzt ausführlich besprechen. Es ist nicht immer richtig, wenn ein Patient mit einer gewölbten Nase eine Nasenspitzenästhetik wünscht. Die richtigen Kandidaten sind in der Regel Patienten mit anderen ästhetischen Einheiten der Nase ohne Probleme.
Die örtliche Betäubung oder Vollnarkose durch die ästhetische Operation der Nasenspitze dauert je nach Verfahren etwa 1 Stunde.

Ästhetische Chirurgie am Nasenende; Das Septum, das die Nase in der mittleren Knorpelstruktur, den Nasenrücken und die Knochenstruktur der Seiten trennt, ohne den Knorpel an der Nasenspitze zu berühren, ist der Korrekturprozess.

Somit können dicke, herabhängende, lange, hohe, schmale oder breite Nasenspitzen umgeformt werden. Nasenflügel können verengt werden.

Es ist ein Eingriff, der unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden kann. Es ist eine einstündige Operation, bei der der Winkel der Nase mit der Lippe verändert werden kann, die Nasenspitze angehoben und verdünnt werden kann und keine Atemprobleme verursacht.

Bei Bedarf können Puffer am Ende der Operation platziert und gegossen werden. Es kann auch ohne Stoßstange und ohne Putz hergestellt werden. Die Entscheidung sollte dem plastischen Chirurgen überlassen bleiben, der Ihre Operation durchführt. Wenn der Stoßfänger platziert ist, wird er am 2. Tag zurückgezogen. Wenn Sie einen Putz haben, können Sie ihn am 5. Tag entfernen oder ersetzen und einen neuen Putz anfertigen. Am 10. Tag wird das Pflaster vollständig entfernt und die Massage gestartet. Das Erreichen des angestrebten Ergebnisses dauert normalerweise 3 Monate, bis die Schwellung vollständig verstrichen ist. In dieser Zeit spielt insbesondere die Hautdicke eine wichtige Rolle. Bei Patienten mit dicker Nasenhaut oder bei Patienten, bei denen zuvor ein chirurgischer Eingriff über die Nase vorgenommen wurde, kann die Zeit bis zur Rückkehr zur alten Haut zwischen 3 Monaten und einem Jahr liegen.

Diese Operation ist viel weniger blutig und schwillt an als die normale Nasenkorrektur (ästhetische Nasenoperation). Nach dieser Operation ist die Rückkehr zum normalen Leben recht kurz und schmerzt normalerweise nicht.
Ein Patient, der sich für eine Nasenspitzenästhetik entschieden hat, sollte auch mit der normalen nasenästhetischen Chirurgie vertraut sein.

Die Nase ist ein charakteristisches Sonderorgan, das den Gesichtsausdruck in jeder Hinsicht beeinflusst. Es hat Breite, Höhe, Tiefe und sehr wichtige Funktionen. Die Form zeigt persönliche Unterschiede. Anstatt eine Standardnase zu sein, sollten die Ergebnisse in ästhetischen Nasenoperationen erzielt werden.

Es sollte speziell für jeden Patienten entwickelt werden und ein natürliches Ergebnis, das der Gesichtsform und den Proportionen jedes Patienten entspricht, angestrebt werden. Die Raten der Nase und des Gesichts, die Winkel der Nase und die Winkel des Gesichts sollten im Detail bewertet werden und die Planung sollte mit dem Patienten in einem ausführlichen Interview unter Berücksichtigung der Erwartungen des Patienten erfolgen.

Der wichtigste Schritt für die Person, die sich einer ästhetischen Nasenoperation unterziehen möchte, besteht darin, sich an einen HNO-Spezialisten zu wenden, der die ästhetischen und funktionellen Probleme lösen kann. Je besser der Patient vor der Operation seine Erwartungen definieren und Probleme aufzeigen und dies seinem Arzt erklären kann, desto mehr Ergebnisse erzielt er nach der Operation.

Bei der Planung einer ästhetischen Nasenoperation ist es sehr wichtig, ob es zuvor einen Unfall oder ein Trauma gegeben hat, ob es sich um eine Operation handelt oder ob es angeborene Probleme gibt.

Atemprobleme verhindern plastische Operationen nicht. Beide Probleme können problemlos mit der gleichen Operation behandelt werden.

Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass Menschen, die sich einer ästhetischen Nasenoperation unterziehen möchten, das gewünschte Ergebnis eher Korrektur als Perfektion wünschen, sollten sie ihren Ärzten klar sagen, welche Erwartungen sie daran haben, nach der Operation besser auszusehen und sich besser zu fühlen.
Kurz gesagt, eine ästhetische Nasenoperation, dh eine Nasenkorrektur, kann Ihrer Nase eine neue Form geben, aber nicht den Fluss Ihres Lebens lenken.